Fotostudio Dettingen

Luxart erstellt Neubau in Dettingen

Metzinger Zeitung Sonderveröffentlichung | von Norbert Leister |

Fotografie mit Wohlfühl-Atmosphäre

NEUBAU In der Paul-Lechler-Straße in Dettingen entstand eine ungewöhnliche Foto-Location: Ralph Trost bietet dort mit Luxart vier bestens ausgestattete Fotostudios zur Vermietung.

Fotografieren in ansprechendem Ambiente, mit modernster Technik, passenden Accessoires und der entsprechenden Ausstattung: Das ist bei Luxart in der Paul-Lechler-Straße in Dettingen möglich. Dort erstellte Ralph Trost einen Neubau, Standort von vier Miet-Fotostudios.

Vier Studios stehen bei Luxart zur Verfügung – mit bester Ausstattung für jeden Anlass.

Die Kunden von Luxart Fotografie & Mietstudios sind sowohl Privatleute, die in professionellem Ambiente Porträt-Fotos als Weihnachtsgeschenk, zu Geburtstagen, Feiern oder Hochzeiten machen möchten, als auch Firmen oder gar Rockbands, die gute Bilder für ihre Homepage oder ihr CD-Cover brauchen. Das Besondere: Jeder kann sich bei Luxart die Miete der Fotostudios leisten: „Eine Stunde kostet zwischen 23 und 34 Euro“, sagt Ralph Trost.

Der Geschäftsführer von Luxart, der in Dettingen/Teck wohnt, kam als Autodidakt zur Fotografie, wie er erzählt. Neben seiner Tätigkeit als Bereichsleiter im Qualitätsmanagement in einem Industrieunternehmen hatte er immer mal wieder Foto-Aufträge für Hochzeiten und andere Feiern angenommen. „Das wurde immer mehr, und irgendwann habe ich gemerkt, dass es zwar Fotostudios gibt, die man mieten kann – meist sind die aber in irgendwelchen Kellern, Garagen oder Hallen versteckt“.

Bei Trosts eigenem Projekt, dem neuen Gebäude in der Paul-Lechler-Straße in Dettingen/Erms, ist das völlig anders: Parkplätze vor der Haustür, ein ebenerdiger Zugang sowie die Möglichkeit, in eines der Studios durch eine doppelt breite Tür auch größere Ausrüstungsgegenstände in das Gebäude zu bringen – all das zeugt von den guten Ideen des Bauherren und dem Wissen darüber, was bei den Kunden eines Miet-Fotostudios gebraucht und geschätzt wird.

Auch das Innere des aufstockbaren Flachdachgebäudes zeugt von der durchdachten Konzeption: Natürlich gibt es ein Büro, Sanitärräume sowie Ankleiden in den Studios. Außerdem einen Lagerraum, der nach und nach mit weiteren Utensilien für Fotoaufnahmen und das wichtige Drumherum bestückt wird. Wie etwa Kinderspielzeug, das dazu verhilft, den Nachwuchs in entspannter Atmosphäre fotografieren zu können. Schon der Eingangsbereich des Gebäudes von Luxart ist hell und freundlich. Nach wenigen Metern steht der Besucher in einem großen, wohnlich-behaglichen Raum, der mit einer Küchenzeile und großem Holztisch zum Verweilen einlädt. Die Türen zu den vier Fotostudios zweigen von diesem zentralen Aufenthaltsraum ab, jedes einzelne Studio ist mit zahlreichen technischen Extras und Finessen ausgestattet, darunter selbstverständlich eine spezielle Lichttechnik.

Zur Ausstattung gehören auch raumhohe farbige Hintergrundkartons, die aufgerollt an der Decke hängen, oder auch weiße Hohlkehlen, mit der die Fotografie ohne Raumkanten ins Unendliche möglich ist. Ralph Trosts Ehefrau hat als gelernte Landschaftsarchitektin die Außenanlage des Gebäudes gestaltet, auch dort kann in ansprechendem Ambiente fotografiert werden. Und das Flachdach soll in Zukunft ebenfalls als Location für Foto-Shootings dienen.

Insgesamt verfügt das Gebäude über eine Grundfläche von 420 Quadratmetern, die Studios sind zwischen 50 und 80 Quadratmeter groß. So ganz einfach war es im Übrigen nicht, den Bauplatz in Dettingens Gewerbegebiet zu bekommen: „Ich musste mich beim Gemeinderat bewerben“, berichtet Ralph Trost. Das hat offensichtlich wunderbar geklappt, das Luxart-Konzept konnte beim Gremium überzeugen. Und in Dettingen stehen Interessenten nun vier perfekte Studios zur Verfügung.

Fotos: Norbert Leister
Planung und Projektleitung: Marc Stöckle Architektur + Planung